try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

BMI veröffentlich Version 3 des Migrationsleitfadens

Von Dr. Till Jaeger
 
Das Bundesministerium des Innern hat Ende Mai den "Leitfaden für die Migration von Software" in der Version 3 veröffentlicht. Der Migrationsleitfaden gibt Hilfestellung bei der Ablösung eines Softwaresystems durch ein anderes. Das Werk hat 547 Seiten und enthält auch einen umfangreichen Teil zu rechtlichen Aspekten, der vom ifrOSS-Mitglied Dr. Axel Metzger verfasst wurde.

 
Hintergrund:

Der Migrationsleitfaden wurde erstmals im Jahr 2003 als Version 1 veröffentlicht und beschrieb damals die Migration von Microsoft-Systemen auf Open Source Software (sog. "ablösende Migration") im Vergleich zur Fortführung auf der Basis von Microsoft-Produkten, insbesondere nach der Abkündigung von Windows NT (sog. "fortführende Migration"). Auch damals kam der Leitfaden schon auf 440 Seiten. Die zweite Version wurde im März 2005 veröffentlicht und war bereits auf 535 Seiten angewachsen (vgl. Nachricht der Woche vom 14.03.2005). Nach entsprechender Intervention bei dem damaligen Innenminister Otto Schily musste der Migrationsleitfaden überarbeitet werden.

Der rechtliche Teil des neuen Migrationsleitfadens wurde aktualisiert und hinsichtlich der vergaberechtlichen Aspekte überarbeitet. Gerade hier ist immer noch streitig, ob und in welcher Form die öffentliche Hand bei der Ausschreibung Freie Software zum Kriterium machen kann.