try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

Neue Version der Mozilla Public License angekündigt

Von: Dr. Julia Küng
 
Mitchell Baker, Vorsitzende der Mozilla Corporation, hat diesen Montag mitgeteilt, dass die Mozilla Public License (MPL) aktualisiert werden wird. Bis November 2010 soll ein Entwurf der neuen Lizenz stehen. Ziel der Überarbeitung ist offenbar die Vereinfachung der Lizenz, so wird Mitchell Baker von ZDNet folgendermaßen zitiert: „Open source is well understood now and... we want to make it much simpler.“. In welchem Ausmaß genau Änderungen geplant sind, ist derzeit jedoch noch unklar. Für Mittwoch, den 10.03.2010, wurde der Launch einer Website angekündigt, auf welcher Interessierte ihre Meinung und Anregungen posten können.

Hauptanwendungsgebiet der MPL ist die Lizenzierung des Mozilla-Webbrowsers und der zugehörigen Software. Andere Unternehmen haben die Lizenz teilweise in adaptierter Form in Verwendung. Interessant wird bei der Lizenzaktualisierung unter anderem, inwieweit die nächste Version der MPL auf deren internationale Verwendung setzt. In der derzeitigen Version erklärt sie noch das Recht des Staates Kalifornien für anwendbar, was sie für die weltweite Verwendung naturgemäß nicht gerade prädestiniert. Auch die Frage ob die neue Lizenzversion das Tri-Licensing Modell von Mozilla beendet, steht im Raum. Bislang stellt Mozilla ihre Programme nicht nur unter der MPL, sondern ebenfalls unter der GPL und unter der LGPL bereit, weil die MPL mit der (L)GPL nicht kompatibel ist. Wie tiefgreifend die Änderungen der MPL schlussendlich sein werden, wird daher durchaus spannend.

Kommentare

Updating the MPL

Informationen zur Beteiligung an der Diskussion finden sich nun hier:

http://mpl.mozilla.org/