try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

Lizenz-Center aktualisiert: Contributor License Agreements und Committer Agreements aufgenommen

Von: Dipl.-Jur. Dennis G. Jansen, LL.M. (Berkeley)

Im Lizenz-Center des ifrOSS finden sich ab sofort auch Contributor License Agreements (CLA) und Committer Agreements.

 

Contributor License Agreements sind Vereinbarungen, die ("inbound") eine eigene ausschließliche oder nicht-ausschließliche urheberrechtliche Lizenz enthalten. Statt dass Entwickler Rechte direkt unter einer Open Source-Lizenz einräumen, werden diese beispielsweise ("inbound") an einen Projektverein übertragen. Dieser hat dann die erforderlichen Reche, um die Software ("outbound") beispielsweise unter einer Open Source Lizenz zu veröffentlichen. Der Verein kann aber je nach Ausgestaltung auch zu einem späteren Zeitpunkt später die Lizenz ändern oder neue Lizenzen einführen. Immer öfter enthalten CLA auch Patentlizenzen, um ein Projekt vor Nachteilen durch patentgeschützte Beiträge zu schützen.

 

Committer Agreements wie das Developer's Certificate of Origin des Linux-Projekts klären nur den Kontext eines Beitrags. Sie enthalten keine eigene ("inbound") Lizenz, sondern verweisen nur auf externe Lizenztexte. Dadurch ermöglichen sie beispielsweise die Nutzung mehrerer Lizenzen gleichzeitig oder tragen zur besseren Rechtssicherheit bei.

 

Beide Arten, eine Open Source Lizenz mit zusätzlichen Regelungen zu flankieren, gewinnen stetig an Verbreitung und können mehr Flexiblität und Rechtssicherheit bei der Nutzung klassischer Open Source und Open Content Lizenzen bieten. Sie ermöglichen aber auch neue Entwicklungsmodelle, beispielsweise bei der kommerziellen Entwicklung von freier und Open Source Software.

 

Wir freuen uns immer über Hinweise, z.B. wenn in der Auflistung noch Lizenzen fehlen.